Die Idee zu dem Romanprojekt

Die Idee zu „Unrecht vergelten“

Dem Stoff zu dem Projekt“Unrecht vergelten“, bin ich zum ersten Mal begegnet als mir jemand in einer meiner Schreibgruppen erzählt hat, dass er mit seiner Lektorin nicht zurechtkommt. Er war ziemlich wütend auf diese und äußerte, dass er sie umbringen könne.
Daraus wurde dann der Teil von Tamara Heldmann, die bei Cornelia Winter nicht nur ihr Manuskript lektorieren lässt, sondern auch ein Praktikum absolviert.

Das zentrale Thema des Romanprojektes wurde durch ein Lied geboren, das ich im Radio gehört habe. Den Namen und den Interpreten weiß ich nicht. Mir ist nur noch die Zeile: „An eye for an eye and a life for a life“ in Erinnerung geblieben.

Der Stoff wurde ziemlich lange in meinem Kopf gewältzt und durch sämtliche Windungen meines Gehirns gescheucht, bis sich schließlich diese konkrete Idee zu einem ganzen Bild entwickelt und konkretisiert hat. Dieses Ganze habe ich dann noch ganz lange Zeit mit mir herumgeschleppt, bevor ich es endlich in eine Datei getippt habe.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: